Erwachsenenkonzert

Am 22.4.2008 fand im Schloss erneut ein Vor­spiel­abend der Musik­schü­ler statt. An die­sem Ter­min waren die erwach­se­nen Schü­ler an der Rei­he ihr Kön­nen zu zei­gen.

Trotz des sinn­flut­ar­ti­gen Regens – die meis­ten Leser wer­den sich wahr­schein­lich an die­sen Tag erin­nern kön­nen, denn es wur­den vie­le Kel­ler über­flu­tet – wur­de im Schloss im ers­ten Stock mit Hin­ga­be und gro­ßem Bemü­hen musi­ziert. Im Nach­hin­ein fällt mir dazu die Unter­gangs­sze­ne aus dem Film „Tita­nic“ ein, in dem die ver­blei­ben­den Musi­ker sich ent­schlie­ßen das zu tun, was sie am bes­ten kön­nen und am liebs­ten tun – näm­lich Musik zu machen und sich damit über ihr Schick­sal zu erhe­ben.

Mag viel­leicht eini­gen die­ser Ver­gleich als zu gewagt erschei­nen, so haben doch vie­le der – wenn auch nicht immer jun­gen, so doch immer jung geblie­be­nen Schü­ler – mit aller Kraft und Lei­den­schaft ihr Kön­nen zum Bes­ten gege­ben.

Das reich­hal­ti­ge Pro­gramm mit teil­wei­se sehr anspruchs­vol­len und niveau­vol­len Stü­cken aus den unter­schied­lichs­ten Epo­chen wur­de von über 20 Schü­lern mit den unter­schied­li­chen Instru­men­ten – teil­wei­se mit pro­fes­sio­nel­ler Beglei­tung – vor­ge­tra­gen. Offen­sicht­lich konn­ten die Leh­rer die Schü­ler sehr gut moti­vie­ren und auf ihren Auf­tritt vor­be­rei­ten, denn das Zuhö­ren war für mich ein Genuss und eine Freu­de und der Aus­klang am Buf­fet hat den Abend sehr schön abge­run­det.

Fritz Her­zog

Hinterlasse eine Antwort